Wer ist online

Aktuell sind 93 Gäste und keine Mitglieder online

Volleyball 1. Mannschaft

Auswärtsniederlage zum Saisonauftakt

Mit einem unglücklichen 2:3 mussten die Bezirksligadamen des SV Frickenhofen die Heimreise vom ersten Auswärtsspiel beim TSV Bartenbach antreten.

Die erste Volleyballdamenmannschaft des SV Frickenhofen blickt mit gemischten Gefühlen zurück auf das erste Spiel der Saison: zwar konnten sie über weite Strecken ihr Können überzeugend zeigen, letztendlich fehlte aber die Konstanz.

Am ersten Spieltag machten sich die Damen des SV Frickenhofen auf den Weg nach Bartenbach, um ihr erstes Punktspiel zu bestreiten. Nach einer guten Vorbereitung startete man hochmotiviert in die Partie. Mit druckvollen Aufschlägen setzte man den Gegner unter Druck und konnte sich schnell eine 8:0 Führung erspielen. Wer die heimstarken bartenbacher Mädels kennt weiß allerdings, dass sie sich dadurch nicht so schnell beeindrucken lassen. Im weiteren Spielverlauf wurde Bartenbach deutlich stärker und wusste mit starken Aufschlägen nun die SVF Abwehr in Bedrängnis zu bringen. Frickenhofen konnte sich letztendlich aber durch ein gutes eigenes Aufbauspiel mit 25:22 durchsetzen. Auch im zweiten Satz konnte sich Frickenhofen gleich zu Beginn einen kleinen Vorsprung erspielen. Im weiteren Verlauf konnten sich die Gäste in vielen Netzaktionen durchsetzen und auch das trainierte Aufschlagspiel trug Früchte. Ein 25:19 Satzerfolg resultierte. Im darauffolgenden Satz spielten beide Mannschaften zunächst gleichauf ehe eine Aufschlagserie die Gastgeber mit 18:11 in Führung brachte. Frickenhofen hielt stark dagegen, erzielte fast den Ausgleich und musste sich dennoch mit 22:25 geschlagen geben. Im vierten Satz zeigten beide Mannschaften zunächst schöne Spielzüge und jeder Ball war hart umkämpft. Die frickenhofener Damen brachten in der Folgezeit ihre eigenen Angriffe nicht mehr auf den gegnerischen Boden und unnötige Eigenfehler erschwerten den Spielaufbau. Leider gelang es den auswärtigen Damen nicht, sich aus dieser Lage zu befreien und Bartenbach konnte zum 2:2 (23:25) nach Sätzen ausgleichen. Nachdem der SVF gleich zu Beginn des spielentscheidenden Satzes einen 4 Punkterückstand hinnehmen musste ging dieser mit 11:15 verdient an den TSV Bartenbach.

Zum ersten Mal vor heimischem Publikum aufschlagen dürfen die Mädels nun in zwei Wochen. Am Sonntag, den 24.10.2021, wird die erste Mannschaft der SG MADS Ostalb sowie der TV Heuchlingen erwartet. Spielbeginn 11.00 Uhr.

SV Frickenhofen: Viola Bauer, Lena Ebner, Philine Halbauer, Ellena Joos, Jule Kämmerling, Malin Kugler, Cindy Malbrich, Michaela Maile, Jenny Rosner und Sarah Rosner

VLW beschließt Abbruch der Aktiven-Saison 2020/21

 
Die Baden-Württembergischen Volleyballverbände NVV, SBVV und VLW haben sich zum Thema Abbruch der Saison 2020/2021 wegen der Corona Pandemie abgestimmt und beschlossen, den Spielbetrieb für die aktiven Mannschaften bis inklusive der Regionalliga ohne Wertung für die Saison 2020/21 einzustellen.
 
 
 

Abteilung Volleyball - Spende Raiffeisenbank Mutlangen eG

Die Volleyballabteilung des SV Frickenhofen möchte sich recht herzlich bei der Raiffeisenbank Mutlangen eG, Ortsbank Frickenhofen für die großzügige Spende bedanken. Es wurden Trainings- und Wettkampfutensilien angeschafft, die wir hoffentlich in naher Zukunft einweihen können. Die Scheckübergabe fand am Dienstag, den 08. Dezember 2020, in der Ortsbank in Frickenhofen statt. Abteilungsleiterin Michaela Maile und die Trainerin der zweiten Mannschaft Heidi Rosner, freuten sich diesen von Herrn Nuding entgegen nehmen zu dürfen.

Ein leichter Sieg für Frickenhofen

Autorin: Ellena Joos

Am Samstag, den 17. Oktober war die 1. Damenmannschaft des SV Frickenhofens bei der DJK Schwäbisch Gmünd 3 zu Gast. Dabei wurden die Gäste ihrer Favoritenrolle gerecht. Ungefährdet konnten sie weitere drei Punkte mit auf die Heimreise nehmen.

Nach einem etwas holprigen Start auf Seiten der Gäste, die zunächst die nötige Durchschlagskraft ich Angriff vermissen ließen, fanden sie zur Satzmitte hin ins Spiel und konnten den ersten Satz letztendlich durch mehrere gute Spielzüge mit 17:25 für sich entscheiden. Im 2. Satz waren die SV Damen von Anfang an voll dabei. Sie arbeiteten konzentriert und konnten den Druck sowohl im Aufschlag als auch im Angriff erhöhen. Der Gastgeber hatte zudem mit vielen Eigenfehlern zu kämpfen. So ging auch der zweite Durchgang in dieser Höhe verdient mit 12:25 an die Mädels aus Frickenhofen. Nach dem Seitenwechsel ermahnte Trainer Schubert nun nicht nachlässig zu werden und den Druck weiterhin hoch zu halten. Das gelang den Damen von Anfang an und es konnte der ein oder andere sehenswerte Angriff im gegnerischen Feld versenkt werden. Durch eine starke Aufschlagserie zum Ende des Satzes gelang es Frickenhofen auch diesen Satz mit 12:25 deutlich für sich zu entscheiden. Mit diesem 3:0 Erfolg wandern weitere drei Punkte auf das

SV Frickenhofen: Viola Bauer, Philine Halbauer, Ellena Joos, Jule Kämmerling, Michaela Maile, Jana Maier, Cindy Malbrich, Jenny Rosner und Sarah Rosner
Trainer: Vincent Schubert

Zwei Siege zum Auftakt

Autorin: Viola Bauer 

Nach fast genau 7 Monaten bestritten die Damen I des SV Frickenhofen am Samstag ihr erstes Saisonspiel zuhause in der Gschwender Mehrzweckhalle. Die Vorfreude war riesig, die Mädels waren hochmotiviert und doch auch etwas aufgeregt.

Im ersten Spiel ging es gegen die Damen des TSV Bartenbach. Ein alt bekannter Gegner den es nicht zu unterschätzen galt. Die Damen starteten sehr gut in den ersten Satz und führten mit 10:1. Durch herausragende Teamleistung und wenig Eigenfehler wurde der Vorsprung behalten und der erste Satz ging völlig verdient mit 25:12 an die Damen I des SV Frickenhofen.

Nun galt es im zweiten Satz an die gute Leistung anzuknüpfen. Zu Beginn des Satzes lieferten sich die beiden Mannschaften ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen ehe sich die Frickenhofer Damen nach einer Aufschlagserie von Jenny Rosner mit 17:10 absetzten konnten und den Satz am Ende mit 25:15 gewannen.

Der dritte Satz wurde durch Abstimmungsprobleme und Unkonzentriertheiten geprägt. Hinzu kamen zu viele Eigenfehler die den Damen des SVF den Satzverlust mit 19:25 kosteten. Im vierten Satz lieferten sich die beiden Mannschaften ein Duell auf Augenhöhe, welches die Frickenhofener Damen am Ende durch Kampfgeist für sich mit 25:22 entscheiden konnten. Somit konnten die ersten 3 Punkte der Saison erzielt werden.

Im zweiten Spiel des Tages stand der Aufsteiger aus Reichenbach den SVF-Damen gegenüber. Lange Ballwechsel und ein ausgeglichenes Spiel dominierten den ersten Satz, der dann schlussendlich mit 25:21 an die Frickenhofener Damen ging. Auch der zweite Satz startete ausgeglichen, ehe man sich gegen Ende des Satzes durch gute Aktionen im Angriff und eine stabile Abwehrarbeit absetzen konnte und den Satz mit 25:16 verdient gewann. Im dritten Satz hieß es nochmals alle Kräfte mobilisieren, dies gelang den Frickenhofenerinnen sehr gut und sie erarbeiteten sich von Beginn an eine Führung, die im Satzverlauf deutlich aufgebaut werden konnte. Sie dominierten den Satz zu jeder Zeit und ließen sich das Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen. Mit 25:16 gewannen die Damen I des SV Frickenhofen den dritten Satz hochverdient und damit auch das Spiel.

Die Damen I bedanken sich bei den so zahlreich erschienenen Zuschauer für die Unterstützung in der Halle.

SV Frickenhofen: Cindy Malbrich, Viola Bauer, Jenny Rosner, Sarah Rosner, Michaela Maile, Lena Ebner, Lea Haas, Jana Maier, Philine Halbauer, Ellena Joos und Jule Kämmerling