Wer ist online

Aktuell sind 565 Gäste und keine Mitglieder online

Frech deklassierte Heuchlingen „fast“ im Alleingang

Autor: Thomas Nast

Frickenhofen fand anfangs nicht richtig ins Spiel und die Gäste wehrten sich noch bis zum Halbzeitpfiff. Aber am Ende gelangen Alex Frech fünf Tore beim 7:0 Sieg des SVF, bei einem ganz schwachen TV Heuchlingen.

Seit dem Anpfiff sahen die wenigen Zuschauer ein Spiel in eine Richtung. Heuchlingen versuchte zwar vereinzelt durchs Mittelfeld zu kommen, dies unterband Frickenhofen jedes Mal gekonnt.

Es dauerte aber bis zur 13. Minute, bis das Visier von Frickenhofen eingestellt war. Ein langer Freistoß von Tim Bauer in die Spitze wehrte zunächst der TVH Schlussmann ab, den Nachschuss verwandelte Alex Frech in Torjägermanier.

Folgend sah man einen sich stark wehrenden TVH, der Frickenhofen zu Fehlern zwang und dieser nichts mehr brauchbares zu Stande brachte. Hätte Heuchlingen hier etwas mehr gemacht wäre sicherlich ein Tor drin gewesen. 

Tim Bauer hätte noch auf 2:0 erhöhen können in der 35. Minute aber dieser schoss dem Torwart in die Hände. Zehn Minuten später machte es Andi Barth besser, der nach einem Querpass von Fabi Bauer durch die Abwehr den Ball direkt nahm und zum 2:0 erhöhte.

Nach Wiederanpfiff sah man die einzige Chance des TVH und fünf weitere Tore von schwarz-gelb...

Der erste gefährliche Schuss des Gastes kam in der 53. Minute durch Markus Bezler, der den Ball knapp über das Tor lenkte anstatt quer zu legen.

Frickenhofen hatte wieder genug Chancen um das Ergebnis nach oben zu schrauben. Ob es Tim Bauer oder Robin Bauer war, Alex Frech machte es letztendlich wieder. Robin Bauer vernaschte den Schlussmann bediente Simon Däß an die Grundlinie, dieser wiederum legte den Ball quer auf Alex Frech der den Ball unbedrängt einschob in der sechzigsten. Heuchlingen war nun sichtlich geschlagen und hatte nur noch wenig bis gar keine Spielanteile mehr.

Jetzt legte Frech erst richtig los…

Sechs Minuten später das 4:0. Langer Ball durch Ben Grau von links nach rechts auf Fabi Bauer, dieser bediente Alex Frech, der den Ball im Nebel irgendwie ins Netz stolperte. Ja der Nebel war ekelhaft, dass man schon das Flutlicht gebraucht hat. 

In der 82. Minute fand ein Eckball von Simon Däß den Kopf von Alex Frech der sicherlich nicht der größte auf dem Platz war, aber trotzdem auch das 5:0 markierte. Seine Worte zu mir vor dem Spiel waren „heut will ich mindestens zwei Tore machen damit Robin mal ruhig ist.“ Bis dato waren es aber schon vier. 

Weitere vier Minuten später, Alex Frech versuchte es wieder doch TVH Schlussmann ließ den Ball auf Robin Bauer abprallen der den sechsten Treffer des Tages markierte und sich auch mal wieder belohnte.

In der 89. Minute startete Alex Frech ein Solo und zog den Ball aufs Tor, obwohl dieser ihn noch zu Robin Bauer hätte spielen können, hat er aber nicht… Der Schuss, der auch ohne hin ins Toreck gewandert wäre bekam noch zusätzlich Hilfe von Nicolas Friedel zum 7:0 Endstand. Nach dem Spiel stichelte Robin Bauer sein Teamkollege Alex Frech „du gönnst mir auch kein Tor, davor lässt es den Gegner machen.“

Unterm Strich ein hochverdienter Sieg von Frickenhofen nach einer langen Durststrecke. Heuchlingen kämpfte zwar noch sehr gut im ersten Durchgang aber nach dem 3:0 Rückstand brachen sie ein.

SV Frickenhofen: Luis Hirth, Markus Hinderer, Max Preuß, Benjamin Maier (61. Colin Postic), Florian Grau, Simon Däß, Fabian Bauer (69. Gianluca DAlessandro), Robin Bauer, Alexander Frech, Andreas Barth (63. Benjamin Grau), Tim Bauer (69. Mihajel Uslun)

Kommende Woche gastiert der SVF bei Mögglingen II am Samstag, den 23.November ab 12:30 Uhr.