Wer ist online

Aktuell sind 629 Gäste und keine Mitglieder online

Gerechte Punkteteilung im Waldstadion

Der SV Frickenhofen empfing nach einem durchwachsenen Start in die Rückrunde die zweite Garnitur des 1. FC Germania Bargau. Die Gäste gingen als Favorit in die Partie, jedoch zeigten die Hausherren mit einer starken zweiten Hälfte, dass man sich vor keinem Gegner verstecken muss.

Das Spiel fing an und direkt gab es einige hektische Situationen. Bargau kam deutlich besser ins Spiel und so fiel folgerichtig nach einer Ecke die verdiente 1:0 Führung für die Gäste, Nico Bläse staubte letztendlich ab.

Frickenhofen hatte schwere Probleme in dieser Partie anzukommen. Fehlpässe, verlorene Zweikämpfe, so gut wie keine Aktionen in der Hälfte der Bargauer, in jeder Disziplin war Bargau überlegen.

In der 14. Minute müsste Bargau eigentlich in Führung gehen, Luca Mazzarella konnte den Ball allerdings nicht im leeren Tor unterbringen. Folglich entwickelte sich ein dominantes Spiel der Gäste die lediglich klare Torchancen vermissen ließen.

Kaum Höhepunkte gab es zu bestaunen in der ersten Halbzeit, die knappe Führung war hochverdient und so ging es entsprechend mit 0:1 für die Gäste in die Pause.

Der Beginn der zweiten Halbzeit verlief ähnlich wild, ab der 50. Minute übernahmen die Hausherren dann das Kommando und spielten sich einige Großchancen heraus.

So scheiterte Merkl erst am gegnerischen Verteidiger und bei folgendem Eckstoß am Pfosten, Hinderer einige Minuten später setzte einen Schuß aus gut 16 Metern weit am Tor vorbei.

Frickenhofen hielt den Druck aufrecht, Bargau war sehr passiv in Durchgang zwei. Frech kam in der 65. Minute zu einer erneuten Großchance, setzte den Lupfer nach hervorragendem Zuspiel von D'Alessandro jedoch knapp am Pfosten vorbei.

In der 75. Minute traf der sonst sehr gut agierende Schiedsrichter eine sehr klare Fehlentscheidung. Robin Bauer wurde ordentlich abgeräumt, der Unparteiische zeigte jedoch an "Ball gespielt".

Die Hausherren ließen jedoch nicht nach, probierten weiterhin druckvoll aufs Bargauer Tor zu spielen und erzielten so auch den hochverdienten Ausgleich: Borst spielte einen starken Ball auf Frech der den Ball in einer flüßigen Bewegung mitnahm und vor dem Tor cool blieb.

Nach dem Ausgleich merkte man beiden Mannschaften das kräftezehrende Spiel an und so waren keine zwingenden Aktionen mehr zu sehen. Versucht wurde es zwar noch, aber dabei kam nichts Gefährliches mehr zustande.

Das Fazit zu diesem Spiel fällt relativ einfach aus: Bargau dominierte die erste Hälfte klar, Frickenhofen dagegen die zweite. Mit etwas mehr Spielglück nimmt eine der beiden Mannschaften vielleicht sogar drei Zähler mit in die neue Woche, letztendlich können aber beide Teams mit einer leistungsgerechten Punkteteilung wunderbar leben.

Torfolge: 0:1 Nico Bläse (9.), 1:1 Alexander Frech (86.)

SV Frickenhofen: Luis Hirth, Florian Grau, Alexander Heppes, Thomas Hirth, Max Preuß, Robin Bauer, Gianluca D'Alessandro, Alexander Frech, Markus Hinderer, Max Merkl, Colin Postic, Lukas Drexel, Fabian Bauer, Christian Borst, Robin Brenner, Robin Warmons, Alexander Seeger