Wer ist online

Aktuell sind 535 Gäste und keine Mitglieder online

Achtelfinale Verbandspokal: Frickenhofen schlägt sich tapfer 

Am Montag, den 27.11.2023 stand das Achtelfinalspiel des VLW-Pokals an. Die Damen 1 des SV Frickenhofen durften mit dem TV Rottenburg dabei den Tabellenführer aus der Oberliga begrüßen.

Hoch motiviert starteten die SVF Damen in den ersten Satz. Zu Beginn gelang es dem frickenhofener Team nicht, sich auf das schnelle Tempo der Gäste einzustellen. Doch der Kampfgeist wurde geweckt und die SV-Damen stemmten sich dagegen und setzten zur Aufholjagd an. Diese wurde beim Spielstand von 14:17 plötzlich gestoppt, als die komplette Halle dunkel wurde. Das Spiel wurde aufgrund eines Stromausfalls des Netzbetreibers für ca. 40 Minuten unterbrochen. Nach einer kurzen erneuten Aufwärmphase konnte der Satz dann fortgesetzt werden. Trotz der langen Verzögerung zeigten die Fans der SVF Damen Durchhaltevermögen und unterstützten die Mannschaft weiterhin mit guter Stimmung. Dadurch angetrieben gelangen tolle Abwehr- und Angriffsaktionen und es wurde noch einmal richtig spannend. Doch leider ging der erste Satz mit 23:25 an die Gäste aus Rottenburg.

Im zweiten Satz hieß es nun weiter konzentriert und mutig sein. Die Gastgeber kamen sehr gut ins Spiel und konnten das Angriffsspiel der Gegner direkt kontern. Durch ausgezeichnete Blockarbeit und taktisch clever gespielte Angriffe gelang es den SVF Damen die Gegner ins Straucheln zu bringen. Sie konnten somit den zweiten Satz hochverdient mit 25:15 für sich entscheiden. An diese Leistung wollten die SVF Damen im dritten Satz anknüpfen, leider war das doch alles leichter gesagt als getan. Die Gegner zogen direkt zu Beginn mit einer 6:0 Führung davon. Nach einigen spektakulären „Rallyes“ konnten sich die heimischen Damen wieder etwas Boden unter den Füßen verschaffen und einige Punkte erzielen. Doch der Vorsprung war zu groß und Rottenburg gelang durch ein 18:25 der nächste Satzsieg. 

 

Jetzt hieß es im vierten Satz nochmal Kräfte mobilisieren und alles geben. Beide Mannschaften schenkten sich nichts: starke Angriffe aus der Mitte und scharf geschlagene Bälle von außen waren das Motto des vierten Satzes. Die SVF Damen zeigten eine super Leistung und der Satz war lange offen. Die vielen Zuschauer bekamen zur späten Stunde einige tolle Ballwechsel geboten. Rottenburg konnte sich in der Schlussphase auf ihre starke Außenangreiferin verlassen und gewann den spielentscheidenden Satz denkbar knapp mit 23:25.

Somit verloren die Damen aus Frickenhofen das Spiel mit 1:3 und scheiden aus der Pokalrunde aus.   

Das ganze Team bedankt sich herzlich bei den zahlreichen Fans für die Unterstützung in diesem Pokalfight. Vielen Dank!

SVF: Juli Arnold, Viola Bauer, Lea Haas, Philine Halbauer, Lilli Illg, Jule Kämmerling, Nina König, Malin Kugler, Michaela Maile, Cindy Malbrich, Jenny Rosner, Sarah Rosner