Wer ist online

Aktuell sind 1159 Gäste und keine Mitglieder online

Pflichtsieg der Lorch-Elf in Leinzell

Lange Zeit tat sich Frickenhofen schwer mit dem Tore schießen aber Ende reichten zwei Tore gegen immer wieder aufbäumende Gastgeber, welche zwar Chancen hatten aber nicht effektiv genug waren um die Niederlage abzuwenden.

Im Leintal rollte der Ball schon sehr früh in Richtung der Hausherren und Lukas Drexel versuchte es aus Distanz in der zweiten Minute, jedoch wurde der Schuss zur Ecke gelenkt, welche dem SV folglich nichts einbrachte. Folgend sah man einen SV, welcher in Schusslaune war aber nix präzises rauskam.

Mit zunehmender Spielzeit fing Frickenhofen an etwas hektisch den Ball nach vorne zu spielen. Der TSV dagegen spielte ganz ruhig und ließ den Ball sehr gut in den eigenen Reihen laufen.

In der 27 Minute kam Frickenhofen zu einem sensationellen Angriff und belohnte sich dadurch umgehend: eine lange Flanke an den Strafraumrand wurde von Patrick Karasek auf Luis Hirth verlängert, dieser legte den Ball quer auf den heraneilenden Alex Frech, der die Führung markierte.

Frickenhofen bestimmte nun weitgehend das Spielgeschehen an der Lein. Bei den Hausherren war überwiegend kurz vor der Mittellinie Schluss.

Leinzell fand dann doch eine Lücke und Alessandro Paccanini lief alleine auf den SVF Schlussmann zu, doch er blieb an der Grasnarbe hängen und entschärfte selbst die Chance.

So blieb es bei einer knappen Führung der Hausherren. In den zweiten Durchgang wollte man genau so euphorisch starten wie die ersten 45 Minuten aufhörten, doch Frickenhofen verschlief den Start, sodass der TSV gefährlich nahe an die Strafraumgrenze kam aber den Angriff nicht sauber ausspielte.

In der 52 Minute meldete sich Frickenhofen zurück mit einer Chance von Patrick Karasek, der den Ball aber unmittelbar vor dem Tor vertändelte. Weitere drei Zeigerumdrehungen später wurde Andi Barth unglücklich im Strafraum mit einem Foul zum Stoppen gebracht. Frech trat an und versenkte das Spielgerät zum 0:2.

Leinzell aber war zuvor dem Ausgleich noch so nahe, nun rannte man einem zwei Tore Rückstand hinterher. Den Anschluss hatte Andreas Kugler auf dem Fuß nach einem platzierten Distanzschuss, den aber Alex Seeger glänzend wegfaustete.

Einen weiteren Versuch startete Andreas Kugler, der aus Distanz den Ball nur knapp am rechten Dreieck vorbei zog in der 75 Minute. Frickenhofen investierte nur noch wenig in die Partie, was sichtlich das Aufbäumen von Leinzell verstärkte. Doch die wenigen Kräfte was investiert wurden reichten für diese drei Punkte.

Torfolge: 0:1 Alex Frech 27', 0:2 Alex Frech (FE) 55',

SV Frickenhofen: Alex Seeger, Thomas Hirth, Alex Frech, Constantin Ignat, Max Preuß, Florian Grau, Luca D'Alessandro, Luis Hirth, Tim Bauer, Max Merkl, Patrick Karasek, Andreas Barth, Robin Brenner, Lukas Drexel.

Kommendes Wochenende finden keine Spiele statt, da Pfingsten ist